Archiv der Kategorie: Exakta 28-135mm 1:4-4.5

Es gibt Zuwachs

Allerdings nicht in menschlicher oder tierischer Form, sondern in zylindrischer gibt es nun wieder Zuwachs in meiner Familie der Kameras und Objektive.

An meinen analogen Nikons nutze ich ja schon seit Langem mein Exakta 28-135mm 1:4-4.5 bzw. das Tokina SD 70-210mm 1:4-5.6 Objektiv (mit welchem ich in letzter Zeit aber so gut wie gar nicht fotografiert habe). Mit denen bin ich auch eigentlich zufrieden, aber nur eigentlich.
Da beide nämlich Schiebezoom-Objektive sind, haben sie den Nachteil, dass sie sich nach dem Fokussieren und Einstellen wieder verschieben und dadurch die Bilder unscharf werden oder man einfach nur deutlich länger zum Scharfstellen benötigt. Daher habe ich immer mal wieder nach einem neuen Drehzoom-Objektiv gesucht, welches allerdings auch recht günstig sein sollte.

Exakta 35-70mm-1

Letzte Woche habe ich dann eines Gefunden: mein neues Exakta 35-70mm 1:3.5-4.8 MC Makro.
Ausgeführt habe ich es schon, jetzt warte ich auf die entwickelten Bilder und bleibe gespannt, ob sich die Investition gelohnt hat..

 

Zippo

Zippo-1Entstanden mit: Nikon EM                                                                                                                                    Exakta 28-135mm 1:4-4.5                                                                                              Fujicolor C200

Santa Fu

Santa Fu-1Entstanden mit: Nikon EM                                                                                                                                   Exakta 28-135mm 1:4-4.5                                                                                              Fujicolor C200

Theaterpassage

TheaterpassageEntstanden mit: Nikon EM                                                                                                                                    Exakta 28-135mm 1:4-4.5                                                                                              Kodak Gold ISO 200

Strandimpressionen

Auch wenn es jetzt langsam auf die kalte Jahreszeit zugeht und man somit nicht mehr baden gehen kann, gibt es ja trotzdem noch die Möglichkeit, Strandspaziergänge zu machen und dabei – wie kann es auch anders sein – Fotos zu schießen.

Die Bilder des gesamten Posts entstanden hierbei an zwei unterschiedlichen Tagen. Das Titelbild und das erste Foto entstanden irgendwann im August, mit Nikon FM und Exakta 28-135mm 1:4-4.5 Objektiv. Der Film den ich hierbei genutzt habe war ein Fujicolor C200, den ich mitlerweile ganz gern mag.

WP-20

Die übrigen Bilder sind dann im September entstanden mit der mitlerweile sehr oft genutzten Nikon EM und dem Objektiv Exakta 28-135mm 1:4-4.5. Letzteres ist aufgrund seiner Brenweite inzwischen mein Lieblingsobjektiv. Als Film habe ich das erste Mal einen Kodak Professional Ektar 100 genutzt.

Geplant war es zwar, an beiden Tagen baden zu gehen, aber irgendwie war das Wasser der Ostsee dann doch zu kalt, sodass es dann doch nur beim Fotografieren blieb. Nichtsdestotrotz, waren es sehr schöne Tage mit meiner Meinung nach schönen Lichtverhältnissen.

Strandimpressionen-3 Strandimpressionen-2 Strandimpressionen-10
Die Steine selbst waren gar nicht so einfach zu fotografieren, da sich zu dem Zeitpunkt eine recht große Familie mit vielen Kindern dort aufhielt, die auf den Steinen umherwuselten. Daher hat es eine Weile gedauert, bis sich der passende Moment bot, um die beiden folgenden Bilder zu schießen. Doch ich denke, die Geduld hat sich gelohnt.

Strandimpressionen-6 Strandimpressionen-7
Auf dem folgenden Bild wurde die Lubitel 2 von oben fotografiert. Im Sucher kann man die Ostsee inklusive Strand erkennen. Da ich die Blende hier klein wählte, um nicht zu stark zu verwackeln, ist allerdings nicht der Sand unter der Lubitel, sondern allein das Sucherbild im Fokus.

Strandimpressionen-9 Strandimpressionen-1

Ich sehe nur noch Ballon

Ich finde es ja immer noch recht faszinierend, wenn man Ballons am Himmel dahinfahren sieht. So bleiben wir dann auch meist an der Elbe stehen, wenn wir sehen, das wieder einmal Ballons starten. Wenn dann sogar noch die Kamera mit dabei ist, gibts natürlich auch Fotos, wie diese beiden hier. Das erste entstand recht weit entfernt, von der Augustusbrücke. Das zweite dann direkt vom Elberadweg, wo wir auch ziemlich dicht am Ballon dran standen.

BallonHeißluftballon
Entstanden mit: Nikon EM, Exakta 28-135mm 1:4-4.5 und einem Kodak Elite Chrome 100

Dresden analog

Seit langem befanden sich diese Bilder auf meiner to-post-Liste, aber bis heute hatte ich es nicht geschafft bzw. einfach die ersten Stockholmartikel vorgeschoben.
Da ich in Dresden wohne und aus diesem Grund auch viele Fotos hier entstehen, wollte ich zur Abwechslung mal wieder ein paar Fotos der Stadt posten.
Während einem unserer relativ vielen Spaziergänge entstanden die folgenden Bilder in bzw. von der Dresdner Altstadt.

Auf dem ersten Bild aus ist die Altstadt vom Neustäder Elbufer aus fotografiert, man kann sogar einen der zahlreichen historischen Raddampfer sehen.

Altstadt Dresdens vom Elbufer
Altstadt Dresdens vom Elbufer

Die folgenden drei Fotos entstanden im Hof des Residenzschloss, wobei das letzte vor einem Durchgang entstand.

Gewölbegang im Schlosshof Dresden
Gewölbegang im Schlosshof Dresden
Schlosshof vom Schloss Dresden
Schlosshof vom Residenzschloss Dresden
Residenzschloss
Residenzschloss

Zu guter letzt noch zwei Bilder vom bekanntesten Dresdner Wahrzeichen, der Frauenkirche.

Frauenkirche
Frauenkirche
Frauenkirche
Frauenkirche

Alle Fotos sind mit einer Nikon EM und einem Exakta 28-135mm 1:4-4.5 Objektiv entstanden. Als Film habe ich einen Kodak Gold mit ISO 200 genutzt.

Parkstraße

Es ist zwar kein recht schönes Gebäude, doch ich bin mit ihm als erstes in Dresden in Berührung gekommen.
Hier war meine erste Wohnung, denn irgendwo musste ich ja zunächst unterkommen, um studieren zu können. Wie gesagt ist es an sich kein schönes Gebäude, bzw. auch die Wohnung selbst war nicht meine beste, aber das Haus lässt sich meiner Meinung nach recht gut fotografieren.

Entstanden mit: Nikon EM, Exakta 28-135mm 1:4-4.5 Objektiv und                                        einem Kodak Gold ISO 200 Film

Großansicht

Durch die Blume

Dieser Sommer war ebenso sonnig und warm, wie er in den letzten Tagen und Wochen grau und regnerisch war. Dennoch hat er dazu beigetragen, dass wahre Blütenprachten entstehen konnten.
Im Großen Garten hat das besonders gut geklappt. Dort haben die Begrünenden wirklich gute Arbeit geleistet.

IMG_20140826_0052WP-13 WP-11
Während Michi diese unzähligen Chrysanthemen-Varianten, die ich persönlich zwar nicht zu meinen Favoriten zähle, die in solcher Masse und Vielfalt aber wirklich beeindruckend sind, festhielt, kroch ich eine gefühlte halbe Stunde vor diesen Blümchen herum. Ich kann euch sagen: Mit „fremder“ Kamera, den vielen Einstellungsmöglichkeiten und ein paar alten Leuten auf der Bank hinter einem im Nacken war das kein Spaß! Das Ergebnis kann sich doch aber sehen lassen:

WP-12
Alle Bilder entstanden mit der Nikon EM, dem Exakta 28-135mm 1:4-4.5 und einem Kodak Gold 200.